07.07.2016 in Ortsverein

Leica-Welt und historische Altstadt - Jahresausflug der SPD Groß-Bieberau am Samstag, 10. September nach Wetzlar

 

Mit der „Leica-Welt“ wurde auf dem Gelände der neuen Firmenzentrale von Leitz ein Erlebnispark geschaffen, der nicht nur für Leica-Enthusiasten spannende Einblicke in die Geschichte und die Produktion des weltbekannten Kameraherstellers in der Optikstadt Wetzlar eröffnet. Eine Ausstellung historischer Kameras, Objektive und Sportoptikprodukte, eine Leica Galerie, ein Leica Store sowie ein Werksrestaurant und ein Café runden das vielfältige Angebot für den Vormittag ab.

Nach der Mittagspause bietet eine etwa 90-minütige Führung durch die historische Altstadt Wetzlars interessante Informationen und unterhaltsame Anekdoten zur Stadtgeschichte der ehemaligen Reichsstadt. Dabei geht es neben einer Besichtigung des Domes natürlich auch um die Orte und die Begebenheiten aus der Zeit, als Johann Wolfgang von Goethe als Praktikant am damaligen Reichskammergericht tätig war.

Die Abschlussrast auf der Rückfahrt ist im Bayrischen Biergarten „Zum Scheinheil’gen“ in Darmstadt eingeplant.

 

Abfahrt ist um 08:00 Uhr am Biberplatz, die Rückkehr ist für etwa 21:30 Uhr vorgesehen. Der Fahrpreis pro Person (einschl. Führung) beträgt 16,00 Euro.

Anmeldung bitte beim SPD-Vorsitzenden Axel Goldbach, Tel. 91 26 71

29.06.2016 in Ortsverein

SPD Groß-Bieberau unterstützt Asyl-AK mit einer Spende

 

Bereits zum zweiten Mal unterstützt die SPD Groß-Bieberau die Arbeit des Asyl-Arbeitskreises mit einem Teilerlös aus den Einnahmen ihres Standes beim letztjährigen Adventsmarkt. Wie schon im Vorjahr konnte Vorsitzender Axel Goldbach kürzlich erneut rund 200 € zur Anschaffung von dringend benötigten Einrichtungsgegenständen in den Flüchtlingsunterkünften in der Marktstraße und Justus-von-Liebig-Straße an den Arbeitskreis überreichen. „Mit unserer finanziellen Hilfe möchten wir nicht nur die Lebensumstände der Bewohner in den Unterkünften etwas erträglicher machen, sondern auch unsere Wertschätzung für die Arbeit des Asyl-Arbeitskreises zum Ausdruck bringen“, begründet Axel Goldbach das Engagement der Sozialdemokraten.

30.05.2016 in Fraktion

Neue Fraktionsmitglieder bei der SPD Groß-Bieberau

 

Als Folge der zurückliegenden Kommunalwahl haben sich auch bei der SPD Groß-Bieberau personelle Veränderungen ergeben. Sowohl im Magistrat als auch in der Fraktion sind die Neubesetzungen inzwischen vollzogen. Anstelle von Axel Goldbach und Fritz Volz sind jetzt als Stadträte Erich Gantzert und Georg Weber Mitglieder des Magistrates. In der Fraktion haben die Neumitglieder Markus Gantzert, Tanja Lippert, Rolf Schellhaas und Wilma Weber inzwischen die Arbeit aufgenommen. Axel Goldbach, seither im Magistrat, ist Vorsitzender der Fraktion, die von Heike Keil, Dr. Eva Fritsch und Bernd Führer komplettiert wird. Bei der Mitgliederversammlung wurden die „Neuen“ mit einem kleinen Präsent vom Vorsitzenden der SPD Groß-Bieberau Axel Goldbach begrüßt und konnten dazu die guten Wünsche der SPD-Unterbezirksvorsitzenden Heike Hofmann (MdL) und vom SPD- Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann entgegennehmen.

26.04.2016 in Kommunalpolitik

Bernd Führer ist Stadtverordnetenvorsteher - Axel Goldbach führt die Fraktion

 

In mehreren Sitzungen haben Vorstand und Fraktion der SPD Groß-Bieberau das Ergebnis und die Folgen der zurückliegenden Kommunalwahl beraten. Mit 8 Sitzen ist auch in der kommenden Legislaturperiode die SPD als stärkste Fraktion vertreten. Leider sei es nicht gelungen das Ergebnis zu steigern, obwohl Bündnis 90/Grüne nicht mehr zur Wahl angetreten sind, resümierte hierzu Vorsitzender Axel Goldbach. Erfreulich sei es aber, dass die neue Fraktion eine gelungene Mischung aus Einsteigern und erfahrenen Kommunalpolitikern abbildet. So sind neben den seitherigen Stadtverordneten Dr. Eva Fritsch, Heike Keil und Bernd Führer als neue Mitglieder der Fraktion Tanja Lippert, Markus Gantzert und Rolf Schellhaas für die SPD im Parlament. Ergänzt wird das Team durch Wilma Weber, die für Stadtrat Georg Weber nachrückt und Stadtrat Axel Goldbach, der dem künftigen Magistrat auf eigenen Wunsch nicht mehr angehören wird, und der in der ersten Sitzung der Fraktion einstimmig zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt wurde. Seine Stellvertreterinnen sind Heike Keil und Tanja Lippert.

Parallel zu den eigenen Vorbereitungen führten Vertreter der SPD Gespräche mit den Fraktionen von CDU, FWG und FDP. Dabei ging es, neben der Abklärung möglicher Gemeinsamkeiten in Sachfragen, in erster Linie um die anstehenden Personalien für den künftigen Magistrat. Einigkeit wurde darin erzielt, die Zahl der Stadträte von sechs auf sieben zu erhöhen, um auch der FDP die Möglichkeit zu geben, einen Stadtrat zu stellen. Weitergehende Vereinbarungen im Hinblick auf eine Koalition oder Kooperation kamen jedoch nicht zu Stande, da insbesondere CDU und FWG ihre jeweilige Eigenständigkeit betonten und sich nicht vorab auf eine feste Partnerschaft mit der SPD einlassen wollten.

In der Frage nach der Besetzung des Ersten Stadtrates war auf Grund des Wahlergebnisses klar, dass die SPD aus eigener Kraft diese herausgehobene Position nicht erringen konnte. Vielmehr äußerte die CDU die Erwartung, ihrerseits den Ersten Stadtrat besetzen zu wollen. Eine diesbezügliche Anfrage der CDU hat die SPD jedoch abgelehnt.

Mit einer gemeinsamen Liste von SPD und FWG wurde Dieter Buxmann (FWG) in der konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am vergangenen Montag zum Ersten Stadtrat gewählt. Die SPD ist mit Erich Gantzert und Georg Weber im Magistrat vertreten.

Bei der Wahl zum Stadtverordnetenvorsteher wurde Bernd Führer einstimmig die Leitung des Parlamentes für die nächste Wahlperiode übertragen.

19.04.2016 in Landkreis

Jüngster Vorstand in der der Geschichte der Kreis-SPD

 


Landtagsabgeordnete Heike Hofmann (42) wird die Sozialdemokraten in den kommenden zwei Jahren als Vorsitzende im Landkreis Darmstadt-Dieburg anführen. Auf dem Parteitag wurde die Weiterstädterin mit 98% (117 von 120 Stimmen) von den Delegierten gewählt. Ihre Stellvertreter wurden der Groß-Umstädter Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann (34) und die in Groß-Zimmern lebende Gemeindevertreterin Catrin Geier (32). Die Schriftführung übernimmt der Juso-Kreisvorsitzende Lukas Harnischfeger (21). Komplettiert wird der geschäftsführende SPD-Kreisvorstand von Pressesprecher Matti Merker (29 aus Mühltal) und Rechnerin Gudrun Kirchhöfer (66 aus Schaafheim).
„Wir stellen eine junge und erfahrene Mannschaft, in der Menschen mit unterschiedlichen beruflichen und kommunalpolitischen Erfahrungen vertreten sind. Besonders stolz sind wir darauf, dass uns nach der Kommunalwahl ein so reibungsloser Generationswechsel gelungen ist“, sagte die neu gewählte SPD-Kreisvorsitzende Heike Hofmann im Anschluss an den Parteitag.


Verkehrspolitik und Wohnungsmarktpolitik als Kernthemen


Eines der ersten Themen müsse dabei aus Sicht der Sozialdemokraten die kurz- und mittelfristige Lösung der Verkehrsprobleme im Landkreis Darmstadt-Dieburg sein. „Die aktuelle Sachlage nach der Vorlage des Entwurfs eines neuen Bundesverkehrswegeplans ist erfreulich. So ist die „Ortsumfahrung B38 – Groß-Bieberau“, sowie der Ausbau der B45 zwischen Dieburg und Groß-Umstadt im vorgelegten Arbeitsentwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans 2030 in der Kategorie „vordringlicher Bedarf“ eingestuft. Außerdem wird die SPD sich mit dem Neubau der ICE-Strecke sowie der Lösung des Stauproblems vor den Toren der Stadt Darmstadt intensiv auseinandersetzen. Wir brauchen einerseits umsetzbare, anderseits finanzierbare Lösungen“, so Hofmann.
Neben dem Thema Verkehr, ist für die Kreis-SPD die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum im gesamten Landkreis ein Kernthema. „Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Guter Wohnraum darf im Rhein-Main Gebiet kein Luxusgut werden“, so der stellvertretende Vorsitzende Jens Zimmermann. Ziel der SPD ist es, für alle Menschen in Darmstadt-Dieburg angemessenen Wohnraum zu bezahlbaren Preisen sicherzustellen.
Der SPD-Kreisvorstand wir komplettiert durch die Beisitzerinnen und Beisitzer Dennis Alfonso Munoz, Edgar Buchwald, Vivien Costanzo, Frank Cornelius, Herbert Dobner, Iris Fichtner, Gerald Frank, Gutale Halima, Isabell-Joy Hillesheim, Hans-Dieter Karl, Petra Messerschmitt, Tim Schmöker, Oliver Schröbel, Maike Weber und Dagmar Wucherpfennig.